Olne-SPA-Olne!!!

Alta Vatta, was war das denn? Ein Lauf so schön und brutal wie es ihn selten gibt. Begonnen hat der SPAß mit der Frühstückseinladung Sonntags um 0545 bei Helmut. Auch ne neue Erfahrung. Alle waren mehr oder weniger anwesend: Helmut, Björn und ich. 0630 los. Eine interessante Naviroute führte uns tatsächlich zum Start. Eine MuFu-Sporthalle mit allem was man sich so wünscht. Nummern holen und in der Wärme auf das warten was da so kommen möge. Für uns alle ist es der erste Start in OLNE. In der Startaufstellung stehend wird uns dann auf Französisch, Deutsch, Niederländisch und Englisch einiges an Unverständlichem zugetragen. Wiederkehrend und unverkennbar sind in jeder Sprache die Wörter: Gefahr und Schwierigkeiten. Das ist mal ein Mutmacher. Am Start ist es sehr nebelig, eigentlich ist es den ganzen Tag nebelig bis auf die Viertelstunde von 1400 bis 1415. Schade eigentlich – das, was von der Landschaft zu sehen war, sah nett aus. Mit dem einen Problem: wer bei OLNE-SPA-OLNE auch nur einmal die Augen vom Boden löst ist selbst schuld! Trails wie sie die Belgier lieben. Die ersten 20 km gefühlt nur Matsch, mal knöcheltief und nass, mal knöcheltief und klebrig, mal als dünne, flüssige Schicht auf rutschigen Steine, mal dünn und sehr klebrig – es gibt unendlich viele Formen von Matsch. Als Abwechslung gibts Riesenpfützen – jawoll. Bei km 22 dann ein absolutes Highlight: ein Bachbett mit Bach was eindeutig als Laufstrecke ausgewiesen ist. Kaltes, schlammiges Wasser. Auch danach gibt es immer wieder Singeltrails allererster Güte, mal so schräg das man denken mag: die spinnen die Belgier, mal ist der Abhang an einer Seite zum fürchten, mal hört der Weg auf und geht dann anderthalb Meter weiter unten weiter… Es bleibt wohl dabei: Weg ist das was du draus machst. Wir vertreiben uns die Zeit mit sehr flachen Wortspielen (erste Hälfte des Laufs und ja, es tut mir leid) und Singen (zweite Hälfte des Lauf – es tut mir wirklich leid). Ein beliebtes Spiel ist es alle deutschen Wörtern die die Buchstaben SPA drin haben zu finden und sinnfrei in Sätze einzubauen. Vorne mit dabei waren sicherlich: „das kommt mir SPAnisch vor“, „CockerSPAniel“, „SPAnplatte“, „SPAten“ und „SPArkasse“. Es gibt unendlich davon – genug Erheiterung für bestimmt 30 km. Die 4 Verpflegungsstellen waren dank vollen Rucksäcken absolut ausreichend und an den letzten 3 Verpflegungsstellen gab es CHIPS! Damit ist über die hervorragende Verpflegung alles gesagt. Überhaupt: super nette Betreuung der Verpflegung und immer wieder am Wegesrand laute Anfeuerung. Kam uns alles französisch vor, war aber bewundernswert und aufopferungsvoll. Was als 3er Gruppenlauf begann wollten wir auch als solchen zu Ende führen. Gut das wir an die Stirnlampen gedacht hatten. Nach 9:12 h waren wir drin – einigermassen ko aber auch verhältnismäßig glücklich. Wunderbarer aber sehr schwerer 67 km Trail mit am Ende nach Garmin 2100 hm, positiv wie negativ. Gerne wieder nächstes Jahr!

IMG_2551.JPG

IMG_2552.JPG

IMG_2554.JPG

IMG_2553.JPG

IMG_2556.JPG

IMG_2558.JPG

Advertisements

3 Gedanken zu „Olne-SPA-Olne!!!

  1. Pingback: vOLNE tOLNE SPAßveranstaltung | Pfadsucher

  2. Pingback: Olne-Spa-Olne 2016 | Pfadsucher

  3. Pingback: Daisy, Donald, der Pfadsucher und die Quaxi-Wunderfrösche! | Pfadsucher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s