Ruhrorange

Wenn man in Witten aus der Stadt kommend, den Hauptbahnhof links liegen lässt und Richtung Heven läuft kommt man nach der Unterführung unter den Schienen zuerst am Kiosk (rechte Straßenseite) vorbei. Dort gönnt man sich am allerbesten ein Kaltgetränk seiner Wahl und packt noch ein paar davon in den Rucksack. Dann geht es eine ganze Zeit lang am Stahlwerk (links) vorbei. Den Geruch sollte man genießen. Diese Mischung aus beißender Chemie mit einem öligen Unterton wird zu etwas Vertrautem und Liebgewonnenem, wenn man diesen Weg nur oft genug geht. Dazu kommt das leise aber kräftige Rumpeln der Stahlträger im Werk. Nachts ist das noch eindrucksvoller.

Am Kreisverkehr dann links bis zum nächsten Kreisverkehr wo der „Ruhrdeich“ zur „Herbeder Straße“ wird. Da drüber und schräg geradeaus geht der Ruhrtalradweg rein ins Grüne. Schnell kommt man zur Nachtigallbrücke. Wenn man links nach unten schaut ist ein Steg zu sehen. Da kommt man gut hin und kann dann einfach nur noch genießen. Die Füße in die kalte Ruhr halten, sein Kaltgetränk zu sich nehmen, das ewige Treiben des Flusses beobachten – die leisen Geräusche aus dem Stahlwerk als Hintergrundmusik.

Ein wundervoller Platz. Wenn man Glück hat geht zuerst die Sonne unter und dann eine andere Sonne auf. Abstich im Stahlwerk. Und auf einmal ist der ganze Himmel ORANGE…

Im Mai 2018 wird es so km 150 bis 160 sein und die Geduld für die Bewunderung dieser Schönheit wird arg begrenzt sein. Und doch wird es ein Moment des Genießens werden und für mich die Erinnerung an die vielen guten Jahre an der Ruhr und die unzähligen Stunden „da unten“ auf dem Steg.

TTdR230 2018

Und ja: wir werden es 2018 mal von Winterberg (230 km) aus versuchen. An dieser Stelle ist es Zeit sich an die schöne und anstregende Zeit 2016 zu erinnern, sich noch einmal bei der großartigen Crew damals zu bedanken und sich dann auf die Wiederholung im nächsten Jahr zu freuen!

Wir werden uns so nach und nach organisieren. Es wird wie letztes Mal eine Gruppe in einem dieser neumodischen Netzwerke geben, wo wir Crew, Interessenten und Schaulustige versammeln werden. Wenn ihr dabei sein wollt könnt ihr euch ab sofort bei uns melden: info.pfadsucher@posteo.de! Es wird ein langer und intensiver Weg aber wenn ich das Foto hier so anschaue…

27070577735_7f00e67638_o_d

Vielleicht ist ein zweites Mal ja auch noch drin?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s