mAMa 2018 – Newsletter #1

Zuerst eine dicke Entschuldigung. Die mAMa 2018-Seite sowie die darauf befindliche Starterliste ist lange nicht gepflegt worden und ich fürchte auch, uns sind ein paar Interessensbekundungen durch die Lappen gegangen. War viel los die letzte Zeit – aber ab jetzt geht die mittlerweile schon fast routinierte mAMa-Orga mit der Oktober-Abfrage so richtig los. Daher lest bitte zuerst die Ausschreibung und schaut auf die Liste: Steht ihr drauf? Findet ihr das doch nicht mehr gut? Fehlt ihr etwa? Fehlt euer bester Freund? Diese Liste ist das Dokument, das für uns zählt. Wir brauchen von allen, die dort stehen, eine Mailadresse und erwarten alle von dieser Liste, die am 02.02.2018 immer noch nicht die Vernunft hatten abzusagen, am Start am 03.02.2018 um 09:00 Uhr.

In allen Fällen: info.pfadsucher@posteo.de !!!

Die alten Hasen unter euch wissen eh wo lang es kriecht – allen anderen seien die Berichte/Bilder/Videos der ersten drei Ausgaben sehr ans Herz gelegt. Findet ihr auch auf der mAMa 2018-Seite!

Sonst bleiben nur ein paar kurze News. Die Erkundung eventueller Streckenver-schönerungen sowie die Forstarbeiten auf der bisherigen Strecke haben begonnen! Das sind hervorragende News, oder? Selbst wenn gegenüber der Strecke 2017 nicht viel geändert wird – mAMa sieht jedes Jahr etwas anders aus. Aber generell hat zumindest (nur) dem Orga-Team die Strecke 2017 schon sehr gut gefallen :)! Das Motto heisst 2018: mAMa – eine unerwartete Reise. Freut euch einfach drauf. Generell gilt ja: ihr bekommt nichts, ihr bringt euer Essen sowie viel Geduld selbst mit (7 Stunden für den guten Marathon) und macht möglichst gute Mine zum bösen Spiel. Das Orga-Team wird einzig für die Streckenfindung benötigt und versorgt euch ansonsten mit gutem, geradezu erstklassigem Humor und Wortwitzen. So kommt ihr ziemlich sicher durch.

Wir wissen, euch juckt es in den Beinen. Der lange, harte Winter steht bevor und es locken danach die Frühjahrs-Marathons/Ultras. Vielleicht auf den schönen und dann schon warmen und sonnigen Inseln im Süden dieser Welt oder in den tollen Innenstädten vor tausenden von motiviereden Zuschauern.

Dem stellen wir uns mit dem mAMa 2018 zum VIERten Mal entschlossen entgegen. Aus Tradition im Untergrund stecken geblieben (kein Scherz) tragen wir euch euren Allerwertesten nicht nach. Bringt alle Viere mit – ihr werdet sie brauchen. Fourteilhaft sind zudem die oben schon erwähnte stählerne Geduld und eine gehörige Portion Foursicht auf dem, was wir euch als Strecke präsentieren werden. Ihr werdet im tiefen Match four euch hin vegetieren, mehrmals im knöcheltiefen, eisigen Wasser stehen und euch denken: „dabei hab ich das doch fourher gewusst“ und so schön auch eure vier Buchstaben sind – am Ende werdet ihr froh sein wenn ihr zu viert ankommt. Kleiner Scherz. Kleiner Scherz.

mAMa 2018 – this is four the players!

Wenn ihr am Ende sagen solltet: Gimme 5, dann beschwert euch 2019 nicht!

Advertisements