Wanderwege

Auch wenn wir uns gerne selbst unsere kleinen Pfade suchen, durch den Wald auf Entdeckungsreise gehen oder uns selbst am Computer Strecken zusammenklicken, und uns dann darauf freuen, was diese wohl für uns bereithalten, so freuen wir uns doch mit großer Regelmäßigkeit, dass auch andere Menschen sich schon Gedanken gemacht haben und noch immer machen, um den Menschen schöne Wege aufzuzeigen und diese in ihrer Freizeit (die meisten machen es ehrenamtlich) zu markieren: Wanderwege. Im Laufe der letzten Jahre haben wir bei diversen Veranstaltungen oder bei eigenen Erkundungstouren einige Erfahrungen mit Wanderwegen sammeln dürfen. Die würden wir hier gerne nach und nach und bei Zeit mit euch teilen, um euch einen Eindruck davon zu vermitteln, wann und wie ihr die am besten angehen könnt, ob sich eine Veranstaltung dazu lohnt oder ihr euch einfach euren Rucksack aufsetzen und losreisen solltet.

An dieser Stelle, werden wir einen ganz kurzen Abriss unserer Erfahrungen schildern und dann hoffentlich irgendwann auf Unterseiten verweisen. Bis dahin gilt: Einfach nachfragen! Wir teilen die Erfahrungen gern. Entweder hier in den Kommentaren oder mit einer kleinen Mail an uns: Wir beißen nicht und antworten meist zügig und ausführlich.

  • Der Rheinsteig (320 km) – der wohl unbequemste aber auch schönste Wanderweg, der von Bonn nach Wiesbaden führt: Der VP-Sucher ist diesen schönen und anspruchsvollen Prädikats-Wanderweg beim Rheinsteig-Erlebnislauf – einem achttägigen Benefiz-Gruppenlauf für am Duchenne-Muskelschwund erkrankte Jungen, jeweils in der Woche vor Ostern – nun bereits vier Mal abgelaufen und ist nun im Orga-Team des Laufs gelandet.
  • Der Eifelsteig (320 km) – eine wunderbare Art, um von Aachen nach Trier zu reisen. Auch diesen Prädikats-Wanderweg durfte der VP-Sucher im Rahmen eines schönen Gruppen-Etappen-Laufs zunächst 2014 in Teilen, dann 2017 zur Gänze kennenlernen. Dies war für den VP-Sucher der Einstieg in das Mehrtages-Gruppenlaufen. Mit dem Organisator zusammen und unseren Familien organisiert der VP-Sucher nun den Rheinsteig-Erlebnislauf.
  • Der Hermannsweg (160 km) – ein weiterer Prädikats-Wanderweg, der den Pfadsucher und den VP-Sucher, die auf eigene Faust losgezogen sind, von Rheine an die Lippische Velmerstot geführt hat. Über diesen Lauf haben wir tatsächlich schon etappenweise berichtet.
  • Der Kölnpfad (166 km) – eimol öm janz Kölle röm. Der Pfadsucher und der VP-Sucher haben diesen Wanderweg beim Kölnpfad-Lauf kennengelernt – einer liebe- und gedankenvoll organisierten Laufveranstaltung, die jährlich um den 1. Juli herum stattfindet. Wer, wie zuvor der VP-Sucher, nur die Stadt um den Bahnhof herum kennt, wird sehr überrascht sein, wie viele verschiedene schöne Stellen es doch so rund um Köln gibt: Seen, Teiche, Rhein, weite Felder, viel Wald, es gibt einiges zu sehen. Der Wanderweg ist vom Königsforst abgesehen relativ flach. Wenn ihr selbst noch nicht viel von der Historie Kölns kennt, schnappt ihr euch vermutlich am besten eine ortskundige Begleitung, denn der Wanderweg führt an vielen historisch bedeutsamen Stellen vorbei und gibt euch einen Einblick in die bewegte Geschichte der Stadt. Ansonsten nehmt euch zumindest die Zeit, die Schilder zu lesen!
  • Der Wildnistrail (84 km) – ein wunderschöner, hügeliger, ebenfalls gut ausgeschilderter Wanderweg, der duch den Nationalpark Eifel  von Höfen bei Monschau vorbei an der Burg Vogelsang nach Zerkall führt (oder umgekehrt).  Der Pfadsucher und der VP-Sucher haben diesen Wanderweg nun schon im Winter bei Nacht und mehrfach im Spätsommer  bei Tageslicht bereisen dürfen – jeweils als Gruppenlauf beim Pussy-Run.
  • Der Röntgen-Wanderweg (63 km) – ein etwas breiterer Wanderweg bei Remscheid, den der Pfadsucher und der VP-Sucher beim schönen Röntgen-Lauf kennenlernen durften, einer sehr schönen Veranstaltung, bei der diverse Distanzen angeboten werden und die Läufer*innen für alle Distanzen gemeinsam starten. Seitdem sind wir in auch einmal bei Nacht gelaufen – ebenfalls ein sehr eindrucksvolles Erlebnis.
  • Der Klingenpfad (70 km) – einmal rund um Solingen. Hier hat sich der Pfadsucher zusammen mit einem anderen guten Laufkumpel den Rucksack aufgeschnallt, um die Gegend rund um Solingen zu erkunden: ein anspruchsvoller aber lohnenswerter Wanderweg.
  • Der Ohm-Wanderweg (50 km) – angeblich der härteste Trail Belgiens, mit seinen mehr als 2500 Höhenmetern auch durchaus in der Kategorie `anspruchsvoll` anzusiedeln. Der Pfadsucher und der VP-Sucher haben ihn bei einem Laufevent kennengelernt. Dort war die Markierung noch deutlich verstärkt, daher sind wir uns nicht ganz sicher, ob der auch ohne Event und ohne GPS-Daten gut zu finden wäre. Aber der Wanderweg weckt sehr viel Neugierde auf den Rest der Gegend und macht Lust auf mehr.
  • Die Mu(e)llerthal-Trails (3 x ca. 37 km) – hier gibt es drei gut ausgeschilderte sehr unterschiedliche und jeweils abwechslungsreiche Routen, die euch das Mu(e)llerthal in Luxembourg, die Luxembourger Schweiz (oder so), erkunden lassen. Der VP-Sucher durfte die traumhaften Pfade beim mehrtägigen Gruppenlauf genießen.
  • Der Erft-Radweg (110 km) – ist eine gemütliche Variante, um von der Quelle bis zur Mündung zu gelangen. Der VP-Sucher hat diesen Weg beim Erft-Spendenlauf (wieder mal ein Gruppenlauf) größtenteils in der Nacht bei seinem ersten Lauf über 100 km kennengelernt.
  • Vom Ruhr-Radweg (230 km), welcher von Winterberg zum Rheinorgange in Duisburg führt haben der Pfadsucher und der VP-Sucher nur die letzten 150 km (plus eine 10-km-Schleife) im Rahmen des Mittelstreckenlaufs bei der Tortour der Uhr kennengelernt. 2018, so denn alles nach Plan verläuft, wird der gesamte Radweg begutachtet.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s